«

»

Wanderschuhe

SICHERHEIT und FESTER TRITT sind im Gebirge das A und O!

Wanderschuhe – Festes und trotzdem bequemes Schuhwerk garantieren im Gebirge für unsere Sicherheit. Es versetzt uns in die Lage in unwegsamem und steinigem Gelände auch größere Strecken zurückzulegen. Dabei muss es trotzdem bequem zu tragen sein, um Verletzungen und Ermüdungen zu vermeiden. Qualitativ hochwertige Schuhe sind somit das Wichtigste für erfolgreiche Touren in den Bergen und Wäldern.

Was sollten Wanderschuhe bieten?

Im Gegensatz zu Straßen- oder Alltagsschuhen müssen Wanderschuhe enorme Belastungen aushalten.
Eine hohe Verarbeitungsqualität und Tragekomfort sind unerlässlich, schließlich stecken Ihre Füße den ganzen Tag in ihnen.
Sie sollten nirgendwo drücken oder zwicken und trotzdem fest sitzen, um die nötige Stabilität zu gewährleisten. Dadurch können beispielsweise Druckstellen, Blasenbildung und Scheuerstellen vermieden werden. So werden die Wandertour und vor allem auch die Tage danach, nicht zur Qual. Durch ein gut gepolstertes Fußbett wird das angenehme Tragegefühl zusätzlich unterstützt. Eine hochwertige Polsterung schont die Knochen und Gelenke.

Das Material der Wanderschuhe sollte robust und reissfest sein.
Modelle mit hohem und verstärktem Schaft schützen die Knöchel zusätzlich vor dem Umknicken und mindern so das Verletzungsrisiko.

Wanderschuhe sollten wasserabweisend sein, um Füße und Socken vor Feuchtigkeit zu schützen. Bei feuchten oder nassen Füßen können sich beispielsweise schnell Blasen bilden. Und gerade bei niedrigen Temperaturen kühlen die Füße bei Nässe viel schneller aus.
Wanderschuhe mit atmungsaktiver Membran sorgen zudem dafür, dass die Feuchtigkeit die der Fuß beim Schwitzen bildet, als Wasserdampf entweichen kann und gleichzeitig die Nässe von außen nicht eindringt. So bleiben die Füße bei jeder Witterung trocken und warm.

Welche Wanderschuhe / Bergschuhe brauche ich?

Der Markt an Outdoor Schuhen ist enorm groß. Dementsprechend viele Angebote und Modelle gibt es. Da kann man schnell mal den Überblick verlieren.
Grundsätzlich gilt: Der richtige Schuh für die richtige Tour!

Für Trekking- und Wandertouren, bei denen man lange Strecken zurück legt, empfiehlt sich ein Trekkingschuh. Dieser sollte bequem und robust zugleich sein. Sie bieten eine gute Dämpfung und feste Sohlen. Grade bei schwerem Gepäck und steinigem Untergrund, ist diese Kombination ideal. Diese Outdoor Schuhe gibt es mit hohem und tiefem Schaft. Grundsätzlich bietet der hochgeschnittene Schuhe einen besseren Schutz für die Knöchel und mehr Stabilität, jedoch tragen viele Wanderer lieber tief ausgeschnittene Trekkingschuhe, da sie etwas mehr Flexibilität bieten. Auch hier gilt: Passen Sie Ihre Schuhe der jeweiligen Tour an!

 

Für Bergtouren und im alpinen Gelände, sollten Sie sich für Bergstiefel entscheiden. Sie sind besonders robust, wasserdicht und verfügen über rutschfeste Sohlen. Die Sohlen sind auch deutlich stabiler als bei Trekkingschuhen. Außerdem sind sie meist höher geschnitten, um ein Umknicken zu verhindern. Mit Bergstiefeln kann Ihnen auch vereister Untergrund und Geröll nichts anhaben. Viele Modelle sind darüber hinaus steigeisenfest.

In Schnee und Eis benötigen Sie klassische Winterstiefel. Sie sind besonders gut isoliert und verfügen meist über ein dickeres Futter. So wird ein Auskühlen der Füße verhindert. Winterstiefel verfügen über einen deutlich höheren Schaft, um das Eindringen von Schnee zu verhindern. Es gibt sie auch mit stollenverstärkten Sohlen um auf Eisflächen nicht ins Rutschen zu kommen.
Aber Vorsicht: Diese Stiefel sind nicht sehr atmungsaktiv. Die Isolation ist so gut, dass Sie sie wirklich nur in sehr kalten Umgebungen einsetzen sollten. Wenn Ihre Füße schwitzen, können Sie sich nämlich sehr schnell Blasen laufen.

Die Königsklasse der Outdoor Schuhe stellt der Expeditionsstiefel dar. Dieser wird für sehr anspruchsvolle Bergtouren und extreme Kälte hergestellt. Steigeisenfestigkeit und eine Isolation für extreme Minusgrade sind besonders in großen Höhen unabdingbar. Sollten Sie also hochalpin unterwegs sein, Gletscher besteigen wollen, oder gar im Himalaya unterwegs sein, sind Expeditionsstiefel für Sie ein Muss. Allerdings sind diese Outdoor Schuhe in einem hohen Preissegment angesiedelt. Sie sind eben nur etwas für Profis, die auf Qualität nicht verzichten können.

Noch ein wichtiger Tipp zum Schluss:

mindestens genauso wichtig wie das richtige Schuhwerk, sind die passenden Socken. Sie sind die Verbindung zwischen Fuß und Schuh. Sollte diese Verbindung minderwertig sein, bringt Ihnen der beste Schuh nichts. Bitte unterschätzen Sie das nicht!